Weissensee – Badeurlaub am Kärtner See

Der wunderschöne Weissensee in Kärnten, türkisblau und kristallklar wird er umringt von einer imposanten Bergwelt. 23 Kilometer lang streckt sich das badefreundliche Seeufer, nur ein Dritte davon ist bebaut da der Rest unter Natur- und Landschaftsschutz steht. Jedes Hotel verfügt über einen eigenen Badestrand. Majestätisch streckt er sich entlang, im Sommer ist er die ideale Abkühlung.

Weissensee – CC0 JaStra/ Pixabay

Einmal abtauchen und schon steckt man direkt im Abenteuer, auch zum Angeln ist der See bestens geeignet. Nicht nur das Wasser mit seiner einzigartigen Farbe ist ein Besuch wert, sondern auch das Bergland um den See. Es führen schöne Wanderwege durch die Wälder und bieten einen großartigen Blick über den See, ein wahres Naturspektakel das man nie vergessen wird. Im Winter wird der Weissensee zu einem Eiskristall, es ist die größte geschlossene Natureisfläche Europas, die Eisdecke wird bis zu 60 cm dick.

360-Grad-Ansicht des eisbedeckten Sees im Winter:

Für alle Romantiker und Naturverliebten ist eine Wanderung durch dicken festen Schnee und einer Landschaft von Kristall behangenen Bäume ein einzigartiges Erlebnis. Eine Fahrt mit einem Pferdeschlitten darf auch nicht fehlen. Teamgeist ist beim Eishockeyspielen und Eisstockschießen gefragt, umringt von Schnee und Eis, eingepackt in tausend Schichten von Jacken sollte man sich einmal auf das Eisbewegen und es zum Beben bringen.


Grünau im Almtal – Almsee und Naturerlebnis

Wachau – Donautal und Weingebiet