Warum ist der Himmel blau?

Diese Frage stellen sich viele Menschen. Eigentlich muss man froh sein, denn der Himmel könnte auch so wie am Mond sein, dort ist der Himmel schwarz! Ausgenommen davon sind dort und auch auf der Erde die Sterne, welche überall als hell-leuchtende Punkte aufscheinen.

Finkenberg CC0 Pixabay

Warum ist der Himmel blau?

Der Himmel unseres Planeten ist deshalb blau, weil wir im Gegensatz zum Mond eine Atmosphäre haben. Das Sonnenlicht landet daher nicht direkt auf der Erdoberfläche, sondern trifft auf dem Weg zu uns auf verschiedenste Teilchen wie Staub und Wassertropfen. Diese in unserer Atmosphäre rumschwebenden Teilchen leiten das Licht um bzw. zerlegen das Licht in verschiedene Strahlen. Dies wird auch als Lichtstreuung bezeichnet.

Die Stärke dieser Lichtstreuung hängt von seiner Wellenlänge ab. Aufgrund dessen, dass blaues Licht kurzwelliger ist als z.B. rotes LIcht, wird das blaue Licht stärker gestreut. -> der Himmel sieht blau aus.

Wieso ist der Himmel blau?

Bei Kaltlufteinfluss ist die Luft sauber und trocken bzw. hat daher nur wenige Wassertropfen enthalten. Bei derartigen Verhältnissen scheint der Himmel besonders blau zu sein.

Beispiel: „blauer Dunst“

Auch der blaue Dunst von qualmenden Zigaretten besteht aus kleinen Molekülen, welche das Licht genauso streuen, wie es in der Atmosphäre passiert. Durch das Einatmen des Rauches lagern sich an den Molekülen Wasserdampf ab, die Luft wird feuchter. Dadurch werden alle Farben des Lichtes gleichermaßen gestreut und der Rauch erscheint weiß.


Wann ist die Marillenblüte in der Wachau?

Wie entstand die Flagge Österreichs?