Tropfsteinhöhle – die 6 sehenswertesten in Österreich

von der tropfsteinreichsten bis zur farbenprächtigsten Höhle

Eine Tropfsteinhöhle sollte man einmal im Leben auf jeden Fall gesehen haben. Selbst wenn man Höhlen vielleicht nicht so gerne mag, haben die runterhängenden „Tropfsteine“ schon etwas magisches an sich.

Die größte Tropfsteinhöhle und weitere Tropfsteinhöhlen

Katerloch – beeindruckende Tropfsteine

In der Steiermark befindet sich das Dürntal. Genau dort gibt es die tropfsteinreichste Höhle Österreichs, das Katerloch. Es herrscht dort ein Niveauunterschied von bis zu 135 Metern. Auf 1000 Metern kann man sich die beachtlichen Tropfsteine anschauen, besonders beeindruckend ist die Fantasiehalle. Dort befindet sich eine gigantische Ansammlung an Tropfsteinen, 4000 Tropfsteinstrukturen reihen sich dort aneinander. Besonders beeindruckend sind die Höhlenseen.

Obir Tropfsteinhöhle

Die Obir Tropfsteinhöhle findet man in Kärnten. Der Obir besteht aus Wettersteinkalk und ist 2142 Meter hoch. Was ist der Unterschied von Stalagmiten und Stalaktiten? Ganz egal, den dort sieht man beides. Früher wurde im Obir Bergbaubetrieben, heut jedoch sind die Arbeiten eingestellt. 200 Millionen Jahre an Geschichte und imposante Tropfsteine laden zu einem einzigartigen Naturschauspiel.

Gasselhöhle

Die Gasselhöhle wird als die tropsteinreichste Höhle der nördlichen Kalkalpen bezeichnet. Sie ist ein Ausläufer des Erlakogel. Geologischen gehört sie zu den Hauptdolomiten. Die einzigartigen Tropfsteine in tollen Farben kommen durch den tollen Einsatz von Lichteffekten besonders gut zur Geltung – man kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Die Gasselhöhle beherbergt noch eine weitere Besonderheit, die Höhlenperlen. Sowas sieht man nicht alle Tage! Sie sehen aus wie große, runde, weiß/gelbe Perlen, oftmals sind sie sogar mit den Mauern verwachsen.

Hermannshöhle

Nicht nur in Kärnten und in Salzburg findet man pompöse Tropfsteinhöhlen, nein auch im wunderschönen Niederösterreich. Die Hermannshöhle ist die größte Tropfsteinhöhle in ganz Niederösterreich, sie ist nicht nur schön, sondern auch ein Zuhause für verschieden Fledermausarten. Das Tolle an dieser Höhle, bei einem Besuch ist das Abenteuer inkludiert. Man kann die Höhle ohne elektrischem Licht erkunden und muss dabei auch die ein oder andere Kletterpassage überwältigen.

Lurgrotte

Etwa 25 Kilometer entfernt von Graz, in der Steiermark befindet sich die Lugrotte. Sie ist die größte noch aktive Wasserhöhle in ganz Österreich. Die Entdeckung der Höhle war durch viele Menschen und auch Unfälle geprägt. Jetzt aber ist es möglich sich diese tolle Tropfsteinhöhle von innen anzusehen, das machen einen Schauhöhlenbereich von ungefähr 2 Kilometer möglich. Durch die eindrucksvolle Höhle fließt unterirdisch der Lurbach.

Griffener Tropfsteinhöhle

Die Tropfsteinhöhle Griffen liegt im wunderschönen Kärnten unterhalb des Burgberges von Griffen. Früher hatte sie eine ganz besondere Aufgabe, sie diente vor 20 000 Jahren als Unterschlupf für die Menschen. Seit über 60 Jahren aber ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Sie gilt als die bunteste Tropfsteinhöhle Österreichs. Von der Größe kann sie mit der Obir Tropfsteinhöhle zwar nicht mithalten jedoch bietet sie ein einzigartiges Farbenspiel, das durch tolle Lichtakzente in Szene gesetzt wird.


Die 3 am höchsten liegenden Skipisten Österreichs

Ausflugsziele wo man garantiert nass wird