Schlechtwetter Innsbruck – Freizeittipps bei Regen

Wenn die idyllische Stadt in den Alpen nicht in der strahlenden Sonne funkelt, sondern stattdessen die Berge rundherum wolkenverhangen sind, fragt man sich leicht: Was tun in einer Stadt, die sonst durch Skisport im Winter und herrlicher Bergidylle im Sommer geprägt ist? Doch Innsbruck bietet so viel mehr als nur ein nettes Panorama und ein paar Outdoormöglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kinobesuch oder einem Gang in die Sauna? Hier sind einige der besten Ideen für schlechtes Wetter in Innsbruck aufgezählt. Schlechtwetter Innsbruck.

abendliche Stimmung mit Blick auf Innsbruck
Innsbruck CC0 Pixabay

Schlechtwetter Innsbruck – Was tun bei Regen?

Klettern gehen

Der Indoor-Kletterpark Innsbruck hat zwar nicht die gleiche Aussicht wie die Gipfel rund um die Stadt, dafür aber mindestens so anspruchsvolle Klettermöglichkeiten. Man kann sowohl Einführungskurse als auch Angebote für Fortgeschrittene nutzen und sich zwischen Bouldern und Klettern entscheiden. Sogar eine Kombination aus Klettern und Yoga wird angeboten.

Ein Kinobesuch

Ein Kinobesuch ist eigentlich zu jeder Jahreszeit schön. Bei schlechtem Wetter werden die gepolsterten Sitze, das Getränk in der Hand und ein wenig Popcorn aber umso gemütlicher. In Innsbruck gibt es gleich vier Kinos: Das Metropol, Das Cineplexx, das Leokino und der Cinematograph.

Go Kart fahren

Bei der B1 Kartbahn in Innsbruck handelt es sich um die größte Go Kart Bahn Österreichs. Besonders viel Spaß macht das Rennen hier mit Freunden, um es spannend zu machen. Wer eine Pause braucht oder nach dem Spaß ein wenig entspannen möchte, kann dies in der B1 Lounge Bar tun.

Ein Besuch in der Sauna

Selten gönnt man sich etwas so Schönes wie einen Saunabesuch. Dabei eignet sich das schlechte Wetter perfekt für einen entspannenden Nachmittag. So kann man der Kälte draußen am besten bis zu 90 Grad warme Stunden entgegensetzen. Tirol hat übrigens auch außerhalb von Innsbruck viele besonders exklusive Saunawelten.

Live Escape Games

Noch nie etwas von Escape Games gehört? Dann wird es aber höchste Zeit! Denn was zunächst seltsam klingt, ist ein garantierter Spaßfaktor für alles und jeden.

Als Gruppe wird man zunächst in einen Raum „gesperrt“ und hat die Aufgabe, aus diesem wieder so schnell wie möglich zu entfliehen. Das schafft man durch Rätsellösen, ein wenig handwerklichen Geschick und vor allem durch Teamarbeit. Viel Glück dabei!

Blick auf ein Flugzeug im Hangar

Der Hangar-7 – ein geniales Flugzeugmuseum

Blick auf die STadt Graz

Schlechtwetter Graz – Tipps bei Regen