zum Lachen liab

In Österreich gibt es zwei Katzen-Cafés

Bist du tierlieb? Hast du aber in deiner Wohnung keinen Platz für ein Haustier? Oder bist du einfach zu selten zu Hause? Solltest du im Raum Wien oder Klagenfurt wohnen, haben wir eine gute Nachricht für dich: Dort kannst du nämlich deinen Kaffee in Gesellschaft von süßen schnurrenden Katzen genießen. Eine besondere Freude für Tierfreunde: die flauschigen Fellknäuel stammen alle aus dem Tierheim.

Kaffee – CC0 sharonang/ Pixabay

Cat’n’Coffee in Klagenfurt

Die Studentin Verena Kulterer hat im Jahr 2015 das revolutionäre Kaffeehaus in Klagenfurt eröffnet. Den Focus legt sie besonders auf die Erholung ihrer Gäste. Beruhigende Farben, Entspannungsmusik und süße Kätzchen, die im Cat’n’Coffee nach Lust und Laune gestreichelt werden können, kommen bei ihren Besuchern gut an. Sollten die Katzen einmal eine Pause brauchen, steht ihnen ein ruhiges Plätzchen zum Ausrasten zur Verfügung. Der Kaffee stammt aus einer exklusiven Rösterei in Wiener Neustadt, dazu gibt es hausgemachten Kuchen. Morgens kann man ein leckeres Frühstück genießen.

Café Neko in Wien

Die gebürtige Japanerin Takako hat die Idee eines Katzencafés aus ihrer Heimat mitgebracht. Aufgrund der meist sehr kleinen Wohnungen in den Ballungszentren ist Tierhaltung dort oftmals verboten. Deshalb entstanden Lokale, die Menschen die Gelegenheit bieten, ihre Zeit mit Tieren zu verbringen. Auch in Wien stößt die Idee auf großen Beifall. Die Tiere fühlen sich rundum wohl und einen Rückzugsort haben sie ebenfalls zur Verfügung. Zum Kaffee aus der Wiener Rösterei Mocca Brasil kann man im Cafe Neko selbstgemachten Kuchen, japanischen Tee und regionale Fruchtsäfte genießen.

Solltest du einmal in der Nähe sein, würden sich die Samtpfoten sicher über deinen Besuch freuen!


5 Arten Sachertorte die ihr noch nicht kennt…

Voting – Falco, die größten Hits