Wo befindet sich Österreichs höchste Staumauer?

Die höchste Talsperre in Österreich befindet sich in den Hohen Tauern auf 1.933 Metern Höhe. Die StaumauerKölnbreinsperre“ selbst misst eine Höhe von 200 Metern und eine Kronenlänge von 626 Metern.

Staumauer in den Hohen Tauern
Kölnbreinsperre CC0 Pixabay

Die Kölnbreinsperre in den Hohen Tauern

Im Jahr 1971 begannen die Bauarbeiten. In der Bauzeit von 7 Jahren wurden 1,6 Millionen Kubikmeter Beton verarbeitet. 6.800 Messstellen überwachen laufend die Staumauer und deren Untergrund. Heute ist die Kölbreinsperre nicht nur die höchste Talsperre, sondern auch eines der bestüberwachtesten Bauwerke in Österreich.

Erlebnis Kölbreinsperre – beliebtes Ausflugsziel

Rund 120.000 Besucher kommen jährlich um die Staumauer zu bewundern, in den umliegenden Bergen zu wandern, oder einfach nur um die 14,3 km lange Malta-Hochalmstraße zu befahren. Neben der Talsperre befindet sich auch ein Bergrestaurant, das Hotel Malta (mit 60 Betten) und eine Mineralienschau bzw. Informationen über den Nationalpark Hohe Tauern.

Von der Mauerkrone aus werden sogar ein Bungeesprung-Erlebnisse veranstaltet. Bei Bungee-Jumping-Sprüngen können auch die Allermutigsten die Staumauer hinabdüsen  🙂

Familienklettersteige – die Top Klettersteige für Jung und Alt

Windmühle in der Region Retzer Land

Die letzten betriebsfähigen Windmühlen